Akhondy & Herting – Interkontinentale Musik

Beschreibung:

Dieses Musikprojekt ist eine Premiere. Maryam Akhondy, die in Deutschland lebende iranische Sängerin und der Komponist und Pianist Mike Herting haben erstmals ein gemeinsames Bühnenprogramm erarbeitet. Künstlerisch beheimatet in Köln, Teheran und der ganzen Welt machen sich die beiden Musikerpersönlichkeiten auf zu einer Reise, bei der der Weg so wichtig wie das Ziel ist.

Neugierig und respektvoll nähern sie sich der Musikkultur des jeweils anderen, suchen Verbindendes und lassen Neues daraus entstehen. Stilistisch ist das alles angesiedelt im weiten Feld zwischen Jazz, Tasnif und deutschem Volkslied. Wie Herting und Akhondy das mit viel Verve und Experimentierfreude improvisatorisch verquicken, ist äußerst kurzweilig.

Nach einem Konzert im Rheinforum in Wesseling, schrieb Hanna Styrie im Kölner Stadtanzeiger: „Schon nach dem ersten Titel war klar, dass sich hier zwei Musiker auf Augenhöhe begegnen. Wie beide dabei ihre individuellen Fähigkeiten ausleben und einen gemeinsamen musikalischen Nenner finden, ist ebenso spannend wie faszinierend zu beobachten.“

Besetzung: Maryam Akhondy (Gesang), Mike Herting (Klavier)
Genre(s): Jazz, Liedkunst, Globale Musik

MARYAM AKHONDY gehört zu den Virtuosinnen des klassischen persischen Gesangs. 1986 verließ sie den Iran, ließ sich in Köln nieder, wurde dort zur Mitbegründerin der iranischen Musikszene im deutschen Exil, gründete mehrere Musikensembles und einen Frauenchor. Seit den 1990er-Jahren arbeitet(e) Maryam Akhondy auch immer wieder mit Vertretern westlicher Musikkulturen zusammen (darunter die Schäl Sick Brass Band, Bobby McFerrin und der Opernsänger Holger Falk) und gab Konzerte in Europa, Nordafrika, Vorderasien und den USA.

MIKE HERTING ist ein visionärer Initiator kulturübergreifender Musikereignisse. Der Bornheimer Pianist, Komponist und Arrangeur ist ein musikalischer Kosmopolit, dessen großes Interesse den Musikkulturen Afrikas und Indiens gilt. Die von ihm komponierte „Sai Symphony“ wurde 2015 im indischen Puttaparti im Rahmen eines Großkonzerts uraufgeführt. Herzulande fand Herting besondere Beachtung für seine Projekte mit der WDR-Bigband, seine Kuratorentätigkeit bei der Ruhrtriennale, seine Zusammenarbeit mit dem London Philharmonic Orchestra und Künstlerpersönlichkeiten wie Wolfgang Niedecken, Charly Mariano, Mory Kante, Dhafer Youssef und R.A. Ramamani. Die erfolgreiche Indientournee des Bundesjazzorchesters mit dem Karnataka College of Percussion unter Hertings Leitung führte zur Gründung des „Global Music Orchestra“.

http://www.mikeherting.de
http://www.maryamakhondy.com

Besetzung: Duo

Instrumente: Gesang, Klavier

Genre: Jazz, Weltmusik

Interkontinentale, genreübergreifende Musik

Veranstaltungen: Konzert, Open-Air

Musikalische Einflüssen: Europa, Mittelost, Nordafrika, Subsahara-Afrika, Südliches und zentrales Asien

Mitteleuropa, Iran, Indien

Orte: Außerhalb NRW, Bergisches Land, Münsterland, Niederrhein (Mönchengladbach/Neuss/Duisburg), Ostwestfalen-Lippe, Region Aachen, Rheinschiene (Düsseldorf/Köln/Bonn), Ruhrgebiet, Sauerland, Südwestfalen

KontaktDaten

Email: persischemusik@web.de

Telefon: 0049 (0)174 967 84 37

Website: